Franz Winter

1938 – 2020

Winter Franz klein

Eine große Stimme ist für immer verklungen …

 

Traurig habe ich die Nachricht erhalten, dass unser langjähriger Mitarbeiter Franz Winter verstorben ist. Mit großer Dankbarkeit wollen wir uns an die vielen Dienste erinnern, mit denen er unsere Pfarre geprägt hat, und dabei einen Menschen würdigen, der immer aufrichtig seine Meinung geäußert hat und dabei anderen stets mit Respekt gegenübergetreten ist.

Die wunderschöne Bass-Stimme von Franz war jahrelang ein Markenzeichen des Sollenauer Kirchenchors und hat auch in seiner Tätigkeit als Kantor unsere Kirche ausgefüllt. Ich erinnere mich auch an die Salve-Regina-Gesänge in der Loretto-Kapelle nach den Gottesdiensten.

Als Lektor und Wortgottesdienstleiter gestaltete Franz Winter das wöchentliche Abendlob.

Jahrelang war Franz als Mesner der Mann im Hintergrund, der stets dafür sorgte, dass in Kirche und Sakristei alle Dinge ihre Ordnung hatten und dass für die Gottesdienste immer alles vorbereitet war. Er verlor nie viele Worte darüber, was im Hintergrund zu tun ist, er machte es einfach mit Leidenschaft und Ehrfurcht vor dem Dienen.

Auch als er krankheitsbedingt all diese Dienste nicht mehr wahrnehmen konnte, fühlte er sich stets mit der Pfarre und vor allem den Menschen und der Gemeinschaft verbunden und hat das Geschehen mit Interesse verfolgt.

Mit Franz Winter verlieren wir einen Menschen, von dem wir vor allem im Bereich Liturgie vieles lernen konnten. Auch seine Haltung, sein Humor und seine Tiefgründigkeit mögen uns Vorbild für Zusammenarbeit und Gestaltung der Zukunft unserer Pfarre sein. DANKE Franz für alles!

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau Gerti und seiner Familie.

 

Regina Brandejsky

Ehrenamtlichen-Ansprechperson der Pfarre Zum Guten Hirten im Steinfeld

 

Parte Franz Winter